Zum Blog

Eine neue Dusche? Unsere 3 wertvollen Tipps helfen dir beim Planen!

Eine neue Dusche ist etwas Tolles: Endlich mehr Platz, mehr Duschvergnügen und einfach mehr Wellness zum Wohlfühlen. Damit euch das gelingt, solltet ihr beim Planen der neuen Dusche aber unbedingt drei wichtige Tipps beherzigen, die wir hier für euch zusammengestellt haben.

 

Welche Mindestgröße sollte die neue Dusche haben?
Die Mindestgröße der neuen Dusche hängt natürlich von den baulichen Rahmenbedingungen bei euch daheim ab. Aber ihr habt viele Möglichkeiten, auch wenig Platz optimal zu nutzen: Statt der gemauerten Duschwand könnt ihr beispielsweise aus Falt- und Schiebetüren wahre Raumwunder schaffen. Schaut euch dafür doch einfach mal unsere Serie PIANA X-FREE an. Die ist besonders flexibel, damit ihr beispielsweise immer eine komfortable Einstiegsbreite habt.

 

Wie sinnvoll ist eine begehbare Dusche?
Begehbare Duschen – auch Walk In-Dusche genannt – sind die bequemstes Lösung überhaupt! Ihr habt keine Stolperschwelle mehr, und meistens auch mehr Bewegungsfreiheit. In einer Nische braucht es dafür oft nur eine einfache Duschwand. Die sehen sogar richtig elegant aus, wie die neue WALK-IN-TUBE. Und bieten viel mehr Möglichkeiten, weil sie mit Reling, Klappsitz, Ablageschalen oder sogar einer Kinderbadewanne nachgerüstet werden können. Das heißt, ihr könnt die neue Dusche immer nutzen – ob mit Baby oder mit einer Sportverletzung, oder auch später im Alter. Das ist wirklich clever!
Und wenn ihr keine Lust mehr auf eine Walk In-Dusche habt, lässt die sich sogar ganz einfach beispielsweise mit einer Pendeltür zu einer Duschkabine erweitern. Schaut Euch einfach mal APREJO WALK-IN an.

 

Was kostet eine neue Dusche?
Die Frage ist genauso einfach zu beantworten wie: „Was kostet ein neues Auto?“ IHR alleine entscheidet das – und findet im PALME-Programm auf jeden Fall die passende neue Dusche! Sucht euch also auf jeden Fall einen Installateur als Partner, der euch gut berät, wie ihr beispielsweise den vorhandenen Raum für die neue Dusche perfekt ausnutzt, wie in einer begehbaren Dusche das Wasser perfekt abgeleitet wird, und wie hoch die Walk In-Duschwände sein sollen, damit die Wärme nicht entweicht.

 

Übrigens: Wenn ihr keinen Platz für eine neue Dusche habt, könnte ihr natürlich auch ganz einfach die Badewanne zum Duschen nutzen. Dafür braucht es nur einen Spritzschutz; wie beispielsweise die Badewannenabtrennung AVITO.

 

Das könnte Euch in diesem Zusammenhang übrigens auch interessieren:
https://www.fitforfun.de/news/gesundheit-gute-gruende-fuer-eine-kalte-dusche-308523.html